Jan 282021
 

Die STELLA*20 Nominierungen stehen fest!

Nominiert sind Theater, Gruppen, Festivals und Einzelpersonen aus Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, der Steiermark, Tirol, Vorarlberg und Wien. Die Verleihung des 14. STELLA findet am 18. Juni 2021 zum dritten Mal in Graz und der Steiermark statt. In den Tagen davor werden vom 14. bis 18. Juni 2021 in den Kategorien „Herausragende Produktion für Kinder“ und „Herausragende Produktion für Jugendliche“ nominierte Stücke im Rahmen eines Festivals an verschiedenen Orten in Graz sowie in der Steiermark gezeigt.

Für den STELLA*20 sprach die vierköpfige Jury, bestehend aus Johanna Figl, Aslı Kışlal, Vera Kopfauf und Eva-Maria Schachenhofer insgesamt 20 Nominierungen in 5 Kategorien aus. Die Nominierungen erstrecken sich auf Produktionen von 14 unterschiedlichen österreichischen Theatergruppen/-häusern/-festivals aus acht Bundesländern, die in der Spielsaison 2019/20 bis zum März 2020 mit ihren Ensembles herausragende Inszenierungen für Kinder und Jugendliche auf die Bühne gebracht haben. Insgesamt wurden zwischen September 2019 und März 2020 rund 100 Produktionen aus ganz Österreich von der nationalen Jury wahrgenommen, gesehen und bewertet. 

Die Nominierungen im Überblick: 

Herausragende Produktion für Kinder

  • Bis einer heult, TURBOtheater Villach, Kärnten 4+
  • Wenn ich groß bin will ich fraulenzen, Dschungel Wien, Wien 6+
  • OrpheusTheater des Kindes, Linz, Oberösterreich 9+
  • Montagschallundrauch agency, Wien 10+
  • Planet Sis, Donna & Rosa Braber / Dschungel Wien, Wien 10+

Herausragende Produktion für Jugendliche

  • Heilige Wildnis, Toihaus Salzburg, 16+
  • Acht Fenster, Arge spleen*Graz, Steiermark 15+
  • Zucht, Theater am Ortweinplatz in Koproduktion mit dem Theaterland Steiermark, Graz, Steiermark 16+
  • Der (vor)letzte Panda oder die StatikBurgtheater, Wien 16+

Herausragende darstellerische Leistung

  • Aaron Röll für seine darstellerische Leistung in Der (vor)letzte Panda oder die Statik, Burgtheater, Wien
  • Stefan Ebner, Martin Geisler, Jana Thomaschütz für ihre darstellerische Leistung in Bis einer heult, TURBOtheater Villach, Kärnten
  • Ida Golda für ihre darstellerische Leistung in Wenn ich groß bin will ich fraulenzen, Dschungel Wien, Wien
  • Ines Stockner und Caroline Mercedes Hochfelner für ihre darstellerische Leistung in Lowkey, Theater 7ieben & 7iebzig, Innsbruck, Tirol

Herausragende Ausstattung

  • Mira König für Bühne und Kostüm in VeviLandestheater Vorarlberg, Bregenz, Vorarlberg
  • Birgit Kellner und Christian Schlechter für Bühne, Kostüm und Figurenbau in Anderslandmakemake produktionen, Wien
  • Hannes Röbisch und Liquid Penguin Ensemble für den Raum in Gras wachsen hören, Liquid Penguin Ensemble, Dschungel Wien & Wien Modern, Wien
  • Bianca Fladerer für Bühne und Kostüm in Wenn ich groß bin will ich fraulenzen, Dschungel Wien, Wien

Herausragende Musik

  • Yorgos Pervolarakis für die Musik in IDIOTenTATU Theater, Salzburg
  • Elina Lautamäki, Martin Wax, Gabriele Wappel, Janina Sollmann und Sebastian Radon für die Musik in Montag schallundrauch agency, Wien  
  • Jana Tomaschütz für die Musik in Bis einer heult, TURBOtheater Villach, Kärnten