Impulse

 

Anknüpfend an den STELLA12 und die damit begonnene breite Auseinandersetzung mit Diskursen des Theaters für junges Publikum geht die ASSITEJ Austria den eingeschlagenen Weg weiter. Gemeinsam mit der Remise Bludenz und weiteren Partnern des STELLA12 laden wir Theaterschaffende aus Vorarlberg erneut zum Gespräch ein, um in Diskussionsrunden und anhand von Gastvorträgen aus Österreich und dem deutschsprachigen Ausland das eigene Schaffen zu reflektieren. Als zentraler Punkt der Diskussion soll dabei die Frage nach den Möglichkeiten internationaler Vernetzung, insbesondere mit den anliegenden Regionen, liegen.

Das Theater für junges Publikum befindet sich in einem stetigen Diskurs – mit sich selbst und seiner Umwelt, der (gesellschaftlichen) Wirklichkeit, in der es stattfindet und die ihm als Ausgangspunkt dient. Beidem will die Veranstaltung Rechnung tragen, indem es mit Diskussionsrunden das Spannungsfeld beleuchtet, in dem sich darstellende Kunst für junges Publikum heute bewegt. Die spezielle Auswahl der Diskussionsrundenleiter und der spezifischen Erfahrungen und Modelle, die sie mitbringen, behält dabei – als Möglichkeit, Chance, Anschauung und idealerweise als Impuls –  immer den Bezugspunkt Vorarlberg und seine theaterkulturelle Landschaft im Auge. Die ASSITEJ Austria will nicht zuletzt Theaterschaffende und politische Entscheidungsträger miteinander in Kontakt treten lassen und Katalysator für neue und erfolgreiche Wege sein, die von dem Bewusstsein getragen werden, dass künstlerisch hochwertiges Theater einen entscheidenden Beitrag zur kulturellen Bildung von Kindern und Jugendlichen beiträgt.

Das Symposium wird abgerundet durch Theatervorstellungen der Kooperationspartner.

Datum: November 2014
Ort: Remise Bludenz, Am Raiffeisenplatz 1, 6700 Bludenz