Theatervermittlung – zwischen Theater und Schule

 

Immer öfter tauchen die Begriffe Theatervermittlung und Vermittlungsangebot in den Medien und in Programmbroschüren der Theater und anderer Kultureinrichtungen auf – aber was bedeuten diese Begriffe eigentlich? Was will Theater- und Kulturvermittlung? 

Eine Veranstaltung der ASSITEJ Austria und des Landestheaters Niederösterreich.

Die ASSITEJ Austria und das Landestheater Niederösterreich hat ExpertInnen aus verschiedenen Bereichen eingeladen, um gemeinsam mit Ihnen über Relevanz, Ausrichtung und Konzepte der Theatervermittlung zu diskutieren: Nach den Impulsreferaten der ExpertInnen gibt es die Möglichkeit, bei einem kleinen Imbiss ins Gespräch zu kommen und dieses in der darauf folgenden Podiumsdiskussion zu vertiefen.

Programm 30. April 2011:

11:00 Uhr Eintreffen der BesucherInnen und Kennenlernen

11:15 – 11:45 Uhr Begrüßung durch Landestheater und ASSITEJ.

Vortrag Michael Wimmer (educult)
„Was bedeutet Kulturvermittlung? Welche Rolle spielt diese in der Kulturpolitik?“

„Der performative turn in der Schule oder: Ganzkörperlernen ist angesagt“

12:00 – 13:00 Uhr Impulsreferate der ReferentInnen/Expertinnen:

Thomas Birkmeir (Theater der Jugend)
„Kinder- und Jugendtheater – die direkteste Form der Theatervermittlung“

Gudrun Schweigkofler Wienerberger (KulturKontakt Austria)
„Zur Zusammenarbeit von Schule und Theater in Österreich“

Erwin Dorn (BG/BRG Traun/I LIKE TO MOVE IT MOVE IT, Verein Kukusch)
„Theater ist eine Glaubensfrage. Ist Theater eine Glaubensfrage?“

13:00 – 13:30 Pause und Imbiss

13:30 – 14:30 UhrPodiumsdiskussion
Moderation: Antje Hochholdinger

Am Podium:

– Thomas Birkmeir (Theater der Jugend)

– Erwin Dorn (BG/BRG Traun/ I LIKE TO MOVE IT MOVE IT, Verein Kukusch)

– Alexander Hauer (Kultur Melk)

– Bettina Hering (Dramaturgie/Stellv.Intendanz Theatersommer Haag)

– Ricky May-Wolsdorff (european gouptheatre)

– Gudrun Schweigkofler-Wienerberger (KulturKontakt Austria)

– Michael Wimmer (educult)

15:00 Uhr OPTION: Besuch der Vorstellung DIE SCHATZINSEL
(Kosten: 10,-/Person; bitte um Angabe bei der Anmeldung)

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist kostenlos. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir Sie, sich baldmöglichst anzumelden.

Anmeldeschluss ist der 15. April 2011.

Anmeldungen und Fragen zur Veranstaltung richten Sie bitte an:
Simone Uhrmeister | T 02742 / 90 80 60 – 694 | simone.uhrmeister@nulllandestheater.net

Anfahrt: