Modernes Theater für junges Publikum – Tirol 2020

 

„Modernes Theater für junges Publikum – Tirol 2020“

Teil der Veranstaltung ist eine Gesprächsreihe, die sich mit ausgewählten Bereichen und Genres der darstellenden Kunst für junges Publikum beschäftigt. Weiterer Programmpunkt des Symposiums ist eine für die breite Öffentlichkeit zugängliche Podiumsdiskussion, die sich mit der zentralen Frage beschäftigt: Was kann modernes Theater für junges Publikum sein? Wie sehen Visionen für Tirol aus? TheatermacherInnen und ExpertInnen aus den verschiedenen Bereichen der darstellenden Kunst für Kinder und Jugendliche in Österreich gehen diesen Fragen im Rahmen einer moderierten Diskussionsrunde auf den Grund. Im Rahmen des Symposiums wird auch praktischen Beispielen Aufmerksamkeit geschenkt: Das Theater StromBomBoli aus Hall in Tirol zeigt eine Uraufführung und das Theater Mundwerk (Graz) zeigt im Rahmen eines Gastspiels das preisgekrönte Stück „Macht nichts“.

Samstag 13. November:
Kurzreferate, Gespräche und Diskussion im Ensembleproberaum des Tiroler Landestheaters:

13:30 Uhr Darstellende Kunst für junges Publikum im internationalen Vergleich
Referent: Stephan Rabl, künstlerische Leitung DSCHUNGEL WIEN

14:30 Uhr Zeitgenössischer Tanz
Referentin: Elisabeth Orlowsky, künstlerische Leitung Compagnie Smafu

15:30 Uhr Theater für die Allerkleinsten
Referentin: Myrto Dimitriadou, künstlerische Leitung Toihaus

16:30 Uhr Podiumsdiskussion: „Theater für junges Publikum – Visionen für Tirol 2020“
Moderation: Stephan Rabl

Vorstellung in den Kammerspielen:
18:00 Uhr Theater Mundwerk (Graz): „Macht nichts“ (6+)

Sonntag 14. November:
Kurzreferate und Gespräche im Ensembleproberaum des Tiroler Landestheaters:

10:00 Uhr Theater mit und für Jugendlichen
Referent: Manfred Weissensteiner, künstlerische Leitung TaO!

11:00 Uhr Zeitgenössische AutorInnen
Referent: Holger Schober, Autor, künstlerische Leitung uhof:

Vorstellung in den Kammerspielen:
13:00 Uhr Theater StromBomBoli (Hall): „Die Fremden“ (6+) / UA

Bei den Kurzreferaten und Gesprächen , sowie der Podiumsdiskussion ist der Eintritt frei.

Eintritt bei den Gastspielen: 3,-für Kinder/ 5,-für Erwachsene