STELLA18: Die Nominierungen

 

Die Nominierungen für den STELLA18 stehen fest: Nominiert sind Theater, Gruppen und Einzelpersonen aus Niederösterreich, Oberösterreich, der Steiermark, Tirol, Vorarlberg und Wien (davon zwei Koproduktionen mit Theaterhäusern aus Deutschland). 

Für den STELLA18 sprach die vierköpfige Jury, bestehend aus Bernadette Abendstein, Stefan Ebner, Sara Schausberger und Elisabeth Pöcksteiner insgesamt 17 Nominierungen in 5 Kategorien aus. Zwischen September 2017 und Juli 2018 wurden von der nationalen Jury rund 120 Produktionen in ganz Österreich wahrgenommen, besucht und bewertet.

Herausragende Produktion für Kinder

  • Gott und die Welt, schallundrauch agency, Wien 6+
  • ParzivalPlaisiranstalt, Wien 8+
  • Und die Erde ist doch eine Scheibe, kunststoff, Wien 7+
  • Von den wilden Frauen, makemake produktionen, Wien 9+

Herausragende Produktion für Jugendliche

  • BrainGame, Körperverstand. Tanztheater Wien, Wien 14+
  • Concord Floral, Volkstheater, Wien  14+
  • Ich habe das Gefühl, was Besonderes zu sein, Wiener Klassenzimmertheater, Wien 12+
  • MongosFollow the Rabbit in Koproduktion mit Theaterhaus G7, Steiermark/Baden-Württemberg 14+

Herausragende darstellerische Leistung

  • Klaus Huhle für seine darstellerische Leistung als Parzival in ParzivalPlaisiranstalt, Wien, und als Merlin in König ArtusNext Liberty, Steiermark
  • Camilla Lehmeier für ihre darstellerische Leistung in Gold, Tiroler Landestheater, Tirol
  • Jonas Werling und Nuri Yildiz für ihre darstellerische Leistung in Mongos, Follow the Rabbit in Koproduktion mit Theaterhaus G7, Steiermark/Baden-Württemberg

Herausragende Ausstattung

  • Bianca Fladerer für die Ausstattung in Billy de Kid, Vorarlberger Landestheater in Koproduktion mit Theater an der Rott, Vorarlberg/Bayern
  • Caroline Wiltschek für die Bühne in Glaube, Liebe, Glück, Theater foXXfire!, Wien
  • Carola Volles für die Ausstattung in Wunderland!, Landestheater Linz, Oberösterreich

Herausragende Musik

  • Viola Falb für die Musik in aKTION nILPFERD, Musikschule Hollabrunn, Niederösterreich
  • Paul J. Diwiak, Stefan Matl, Christoph Steiner, Magdalena Susic und Elisabeth Weinzerl für die Musik in WOLF oder Rotkäppchens Entscheidung aus dem Bauch herausDiplomprojekt Christoph Steiner (Universität für Musik und darstellende Kunst Graz), Steiermark
  • Clara Luzia (Clara Priemer-Humpel & Catharina Priemer-Humpel) für die Musik in Von den wilden Frauen, makemake produktionen, Wien