Nichts – Was im Leben wichtig ist / 14+

 

Schauspielhaus Salzburg, Salzburg / 80 Min.
Herausragende Produktion für Jugendliche

(c) Chris Rogl

Von einem Tag auf den anderen beschließt Pierre Anthon seine Tage nicht länger hinter der Schulbank zu fristen, sondern im Pflaumenbaum seines Elternhauses. Mit der festen Überzeugung, dass das Leben und damit absolut NICHTS von Bedeutung sei, verbringt er seine Zeit von nun an damit, seine Mitschüler_innen zu verspotten und mit Pflaumen zu bewerfen. Agnes, Sofie, Ole und der Rest der Klasse beschließen, sich den täglichen Spott nicht gefallen zu lassen und dem Störenfried zu beweisen, dass ihr Leben sehr wohl bedeutungsvoll ist. Kurzerhand nistet sich die Truppe in einem stillgelegten Sägewerk ein, um ein Zeichen zu setzen und dort einen „Berg aus Bedeutung“ zusammenzutragen – sich von jenen Dingen trennen, die sie als besonders bedeutsam einstufen.

Regie: Petra Schönwald | Text: Janne Teller | Ausstattung: Ragna Heiny | Musik: Christopher Biribauer | Licht: Marcel Busa | Dramaturgie: Theresa Taudes | Regieassistenz: Corinna Bauer | Mit: Jonas Breitstadt, Tilla Rath, Cora Mainz, Jakob Kücher, Lukas Bischof

Freitag, 20. Oktober 2017, 16:30 Uhr | Schauspielhaus Salzburg
Tickets:
www.schauspielhaus-salzburg.atoffice@nullschauspielhaus-salzburg.at | +43 662 8085 85