WINDUNDWEITER

 

Karin Schäfer Figurentheater / Burgenland / Figuren- und Objekttheater / 9+

IDEE, BUCH, REGIE, KÜNSTLERISCHE LEITUNG: Karin Schäfer / KOMPOSITION, INSTRUMENTATION, MUSIK: Ernst Reitermaier, Jörg Piringer, Cordula Bösze / FIGURENBAU, BÜHNE: Karin Schäfer, Claudia Weissenbrunner, Sabine Weitsch, Roger Ber, Peter Hauptmann, Almut Schäfer, Paul Schäfer / PROJEKTIONEN, TRICKFILM: Karin Schäfer, Peter Hauptmann / LICHTDESIGN, TECHNIK: Piotr Znajkowski / DARSTELLERINNEN: Annika Lund, Karin Schäfer

Seit jeher hat der Wind den Menschen fasziniert. Zu den ältesten Gottheiten zählen in allen Kulturen die Götter des Windes. Mythen erzählen von der Kraft und Ungebundenheit dieser Götter und von ihren erstaunlichen Gaben und Taten. Frei und ungezwungen bewegt der Wind sich über die Erde, trägt Blätter, Samen und Tiere mit sich und trägt so zu Verbreitung des Lebens bei. Der Mensch besiedelt mit der Kraft der Winde fremdes Land, er treibt Handel mit seinen windgetriebenen Schiffen, bringt und holt in und aus der Ferne nicht nur Güter sondern auch Fertigkeiten, Schmuck und Kunst. So verbreitet der Wind auch Kultur und Kulturen über die Welt, lässt Menschen voneinander erfahren, lernen und zueinander finden. Wind bewegt und verbindet die Welt.

In die Geschichte von Windundweiter werden Mythen, Erzählungen und Persönlichkeiten aus vielen verschiedenen Kulturen miteinander verwoben, umgestaltet, zusammengefasst, verändert und fort erzählt. Nicht eine einzelne wissenschaftlich erforschte oder gesichert überlieferte Version ist uns dabei wichtig, sondern das Gemeinsame, das Verbindende, das alle diese Geschichten umfasst, das ihnen zugrunde liegt.

Premiere: 9. Oktober 2008
www.figurentheater.at

Next Liberty
Donnerstag | 23. April 2009 | 11:00