Dramaturgiestelle 2010

 

In Projektbegleitungen, dramaturgischen Tischgesprächen, Workshops, Seminaren und Beratungen wird die Dramaturgiestelle Wien von der darstellenden Kunstszene rege in Anspruch genommen.

Die Pilotphase wurde durch die Dramaturgin Petra Fischer, der ehemaligen Kuratorin der Stadt Wien Marianne Vejtisek und unter der Projektleitung von Claudia Mayer betreut.

Als Nachfolgerin für das Dramaturgieprojekt 2010 konnte die Berliner Dramaturgin Odette Bereseka gewonnen werden. Sie war lange Jahre Dramaturgin am Caroussel -Theater an der Parkaue in Berlin, arbeitet seit 2006 für freie Produktionen und für Koproduktionen der europäischen Theaternetzwerke Magic Net und Platform 11+.

In der Saison 2010/11 ist geplant zwei DramaturgInnen (eine Person im Schauspielbereich und eine weitere im Tanzbereich) im Rahmen des Projekts einzusetzen. Die Projektleitung hat Julia Perschon übernommen.

Aus dem Ausland konnte die Belgierin Mieke Versyp für das Projekt ge-wonnen werden. Sie ist als freie Dramaturgin an der Kopergietery in Gent sowie an anderen Projekten im Tanz-, Musik- und Perfor-mancebereich tätig. Zusätzlich dazu arbeitet sie als Autorin von Kinder- und Jugendbüchern. Aus Österreich soll Susanne Wolf die Dramaturgiestelle Wien betreuen. Die Projektteile werden zwischen den beiden DramaturgInnen aufgeteilt.

Von September bis Dezember 2010 pausiert die Dramaturgiestelle Wien, da die Förderung der MA7 für diesen Zeitraum ausgesetzt wurde. Die derzeitigen Gespräche mit der MA7 verlaufen positiv und die ASSITEJ Austria ist bemüht, die Dramaturgiestelle in vollem Umfang ab Jänner 2011 wieder aufzunehmen.


<p

KONTAKTE

Projektleitung
Julia Perschon
dramaturgiestelle@nullassitej.at