Theatervermittlung – Zwischen Theater und Schule II

 
spielstaetten_logo

ASSITEJ Austria in Kooperation mit den Grazer Spielstätten, der Jeunesse Österreich und der Volksschule Gabelsberger

Podiumsdiskussion am 16. Dezember 2012 in den Grazer Spielstätten.

Anknüpfend an die Veranstaltung „Theatervermittlung – Zwischen Schule und Theater“ in Kooperation mit dem Landestheater St. Pölten im April 2011 geht die ASSITEJ Austria den begonnenen Weg weiter: Im Rahmen des Projekts „Die Reise nach Brasilien“ sind Theaterpraktiker, Musik- und Theatervermittler und Pädagogen eingeladen, über Angebote, Strategien und Potentiale der Kulturvermittlung zu diskutieren.

Dabei nimmt die Veranstaltung in Graz auch bereits einen Impuls auf, der 2012 eine wichtige Rolle im Jahresprogramm der ASSITEJ Austria spielen wird: Theater und Migration. Auch „Die Reise nach Brasilien“ beschäftigt sich mit Themen wie Andersheit, Fremdheit, Identität und Miteinander und kooperiert mit einer Schule, mit hohem Anteil migrantischer/postmigrantischer SchülerInnen. So sollen im Rahmen von „Theatervermittlung II“ vor allem Fragen nach Spezifika der Theater- und Kunstvermittlung im Hinblick auf den demografischen Wandel im Vordergrund stehen.

 

Zentrale Fragen des Dialogs:

• Welche speziellen Herausforderungen und Chancen bietet die Kultur- und Theatervermittlung mit Migranten/Postmigranten?

• Erfahrungen mit div. Modellen der Vermittlung. Konkrete Erfahrung im Rahmen von „Die Reise nach Brasilien“.

• Vermittlungsprojekte im Schulbetrieb/in der Schule vs. Theatervermittlung im Theater/im Rahmen eines Vorstellungsbesuchs

 

Ablauf:

15:00 Uhr Vorstellung / Orpheum
“Rocky Roccoco” / Koproduktion Philarmonie Luxembourg, Bregenzer Festspiele & Grazer Spielstätten

16:00 Uhr Dialog zur Vorstellung
Stefan Dünser (Konzeption “Rocky Roccoco”) im Gespräch mit Kolja Burgschuld

16:30 Uhr Impulsreferat und Podiumsdiskussion / Orpheum Extra
Mag. Werner Rohrer “Die Reise nach Brasilien”

Auf den Podium:

LSI Mag. Dr. Gerda Lichtberger – AHS Landesschulinspektorin (in Vertretung von Mag. Wolfgang Erlitz, Präsident des Steirischen Landesschulrats)
Dir. Bruno Leitner – Volksschule Gabelsberger
Mag. Werner Rohrer – Künstler und Vermittler
Jürgen Öhlinger – Jeunesse Österreich

Moderation: Kolja Burgschuld

18:00 Uhr Ausklang, freies Gespräch

Eintritt frei!
Grazer Spielstätten, Orpheum/Orpheum Extra, Orpheumgasse 8, 8020 Graz