Dez 132015
 

„Mein Nachtbar der Flüchtling“ ein offenes Atelier im ESSL MUSEUM

Eine Initiative von DSCHUNGEL WIEN in Kooperation mit ASSITEJ Austria

Auch in der Saison 2015/16 wollen wir unseren Dialog über Projekte, Begriffe, Strukturen und Methoden rund um das Thema Kunstvermittlung im DSCHUNGEL WIEN weiterführen.

Wir freuen uns, dass wir nach dem spannenden Vortrag von Nora Sternfeld, diesmal ein interessantes Projekt des ESSL MUSEUMS vorstellen dürfen.

Seit Februar 2015 veranstaltet das Kunstvermittlungsteam des ESSL MUSEUMS ein offenes Atelier für AsylwerberInnen, BürgerInnen aus Klosterneuburg und BesucherInnen des Museums. Ziel dieses Projektes ist es, das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft in Österreich zu verbessern, Barrieren abzubauen und ein gegenseitiges Kennenlernen zu ermöglichen.

Das Essl Museum versucht hierbei als möglichst neutraler, unbelasteter, aber auch ästhetischer Raum zu agieren, der offen ist für neue Begegnungen. Die Kunst und das Kreativsein in der Gruppe ist dabei das verbindende Element, welches hilft Sprachbarrieren zu überwinden. Gemeinsam mit dem Vermittlungsteam des ESSL MUSEUMS  (Mela Maresch, Lucie Binder-Sabha, Andreas Hoffer, Maria-Theresia Moritz und Adelheid Sonderegger) wollen wir der Frage nachgehen, wie sich solche Begegnungszonen auch an anderen Orten etablieren lassen können. Und welche Rolle künstlerische Projekte oder Strategien bei der Überwindung von Vorurteilen spielen.

Der JOUR FIXE: Kunstvermittlung findet alle 2 Monate immer am zweiten Dienstag im Monat im DSCHUNGEL WIEN statt.

Treffpunkt: Foyer DSCHUNGEL WIEN

 Folgetermine:

Di. 15. Dez. 2015, 19:00

Di. 09. Feb. 2016, 19:00

Di. 12. Apr. 2016, 19:00

Di. 14. Jun. 2016, 19:00

Freier Eintritt!

Um Anmeldung unter j.perschon@nulldschungelwien.at wird gebeten.