Jul 102015
 

Junge Visionen

von Kai Krösche

Im Rahmen des Next Generation Programmes 2015 offerierte die ASSITEJ Austria in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Theaterfestival für junges Publikum SCHÄXPIR in Linz ein sich am Hauptprogramm des Festivals orientierendes, umfangreiches Programm, um neue Möglichkeiten des Lernens voneinander und der interkulturellen Zusammenarbeit zu bieten. Das Programm, das sich über die gesamte Dauer des Festivals vom 25. Juni bis zum 5. Juli erstreckte, bot finanzielle Unterstützung bei den Unterkünften sowie kostenlose Festivaltickets und Verpflegung, um insbesondere den ökonomischen Gegebenheiten, in denen sich junge Kunstschaffende weltweit (insbesondere jedoch in Schwellen- und Entwicklungsländern) befinden, zu begegnen.

Das Hauptaugenmerk des Programms lag dabei auf einer Auswahl der mehr als 50 Aufführungen, die imurden diskutiert und zu grundlegenden Fragen rund um die darstellende Kunst für junges Publikum in Beziehung gesetzt. Die Next-Generation-TeilnehmerInnen waren aufgefordert, Möglichkeiten des Sprechens über darstellende Kunst für junges Publikum zu reflektieren, die eigene künstlerische Praxis mittels gegenseitigem Feedback zu hinterfragen und Qualitätskriterien im Bereich der darstellenden Kunst für junges Publikum im gemein-samen Diskurs zu artikulieren.

Treffen mit den zahlreichen anwesenden KünstlerInnen sowie die Teilnahme an Workshops und Dialogveranstaltungen im Rahmen des Festivals rundeten das Programm ab.

Mit der Unterstützung des Bundesminsteriums für Europa, Integration und Äußeres konnten ASSITEJ Austria und SCHÄXPIR insgesamt 12 TeilnehmerInnen aus Österreich, Deutschland, Mexiko, Luxemburg, Türkei, Argentinien, USA, Nordirland, Ungarn und Südafrika den Aufenthalt beim Festival ermöglichen.

Das Projekt konnte mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres realisiert werden.

Die Next-Generation-Gruppe