Jun 162015
 

Achtung: Die Veranstaltung musste leider abgesagt werden. Sie wird jedoch im Herbst nachgeholt!

Einladung zur Podiumsdiskussion am 26. Juni in Graz:

Eine Veranstaltung der ASSITEJ Austria in Kooperation mit dem TaO! Theater am Ortweinplatz

Oft fällt das Theater für Kinder und Jugendliche einer Verwechslung zum Opfer: Da ist die Rede von Theater mit Kindern oder Jugendlichen, werden die Unterschiede zwischen theaterpädagogischer und künstlerischer Arbeit übersehen, ist teils gar die Überraschung groß, wenn darauf hingewiesen wird, dass das Theater für junges Publikum nicht weniger von professionellen Theaterschaffenden realisiert wird als das klassische „Erwachsenentheater“.

Was jedoch, wenn tatsächlich jugendliche SpielerInnen auf der Bühne stehen – DarstellerInnen ohne Schauspielausbildung? Was, wenn der Dialekt die Bühne beherrscht anstelle des berüchtigten Bühnendeutsches? Ist das dann doch etwas anderes? Oder vielleicht nur eines von vielen künstlerischen Mitteln, dessen sich professionelle Theaterschaffende bedienen? Und: Wo verläuft überhaupt die Grenze vom Laien zum Profi?

Im Dialog mit jungen DarstellerInnen geht die ASSITEJ Austria gemeinsam mit dem TaO! der Frage nach künstlerischen und handwerklichen Unterschieden bei der Arbeit mit (noch) nicht-ausgebildeteten SchauspielerInnen nach.

Moderation: Norbert Bayer (Theater-, Film- und Medienwissenschaftler, stellvertretender Geschäftsführer der ASSITEJ Austria)

26. Juni, 20:15 Uhr, TaO! Theater am Ortweinplatz, Ortweinplatz 1, 8010 Graz

Der Eintritt ist frei. Es ist keine Anmeldung erforderlich.