Mai 182015
 

Im Rahmen des ASSITEJ Artistic Gatherings, dem jährlichen Treffen der Dachverbände des Theaters für junges Publikum aus aller Welt, das dieses Jahr vom 21. bis 26. April in Berlin stattfand, traf sich das neugegründete Netzwerk ASSITEJ EUROPE 8+

Nach dem ersten Meeting von ASSITEJ-Zentren aus Ländern der Region Zentral- und Südosteuropa im Oktober 2013 in Ljubljana (Slowenien) und einem Folgetreffen im Oktober 2014 in Cakovec (Kroatien) fand im April 2015 im Rahmen des ASSITEJ Artistic Gatherings beim Augenblick-Mal-Festival in Berlin ein drittes Treffen auf Initiative der ASSITEJ-Zentren Serbien und Kroatien in Kooperation mit der ASSITEJ Austria (Dachverband der Theater für junges Publikum in Österreich) statt. Aus diesen Treffen ging das neue Netzwerk ASSITEJ EUROPE 8+ hervor, dessen Name sich aus seinen 8 Mitgliederländern auseinandersetzt, dabei zeitgleich die Offenheit für ASSITEJ-Zentren aus weiteren Ländern signalisiert.

Das Netzwerk umfasst VertreterInnen aus Italien, Österreich, Ungarn, Kroatien, Bosnien und Herzegowina, Serbien, Rumänien und Slowenien. Ziel des neugegründeten Netzwerks ist die Etablierung einer Plattform für einen direkten, gegenseitigen Austausch und künftige, länderübergreifende Kooperationen. Das Meeting in Berlin bot Gelegenheit, die Strukturen, Arbeiten und Hauptaktivitäten der einzelnen Zentren zu präsentieren, gemeinsame Probleme zu identifizieren, Prioritäten zu erkennen und Vorschläge für Projekte von gemeinsamem Interesse zu diskutieren.

Mithilfe der Vernetzungsarbeit der ASSITEJ Austria konnten bereits erste Kooperationen zwischen slowenischen und österreichischen Kunstschaffenden vermittelt werden, u.a. im Rahmen des SZENENWECHSEL-Förderprogramms der Robert-Bosch-Stiftung in Deutschland.

Die Koordination des Netzwerks und weiterer Arbeitstreffen wird künftig von der ASSITEJ-Geschäftsstelle in Wien unter der Leitung von Geschäftsführer Mag. Kai Krösche und dem stellvertretenden Geschäftsführer Mag. Norbert Bayer übernommen.

Im Rahmen des vierten Treffens im kommenden Oktober in Bukarest werden ein Mission Statement formuliert und konkrete Projekte besprochen. Ziel des Netzwerks ist es, eine durch europäische Fördermittel unterstützte internationale Plattform des Austauschs und der vereinfachten, grenzübergreifenden Kooperation zu schaffen.

Mit dem Engagement im Netzwerk ASSITEJ EUROPE 8+ und der ehrenamtlichen Koordination des organisatorischen Rahmens verfolgt die ASSITEJ Austria weiter ihr Ziel, auch über den Tellerrand der eigenen Landesgrenzen hinaus Netzwerke zu bilden, in den interkulturellen Austausch zu treten und die internationale Zusammenarbeit voranzutreiben.