Feb 042014
 
Einladung zum ASSITEJ Pavillon am Sonntag, 02. März 2014 ab 12:30 im DSCHUNGEL WIEN
Eine Veranstaltung der ASSITEJ Austria in Kooperation mit SZENE BUNTE WÄHNE im Rahmen des 17. internationalen SZENE BUNTE WÄHNE Tanzfestivals für ein junges Publikum
Wie jedes Jahr nimmt die ASSITEJ Austria die großen österreichischen Festivals zum Anlass, im Rahmen des ASSITEJ Pavillons Mitglieder, Interessierte und internationale Festivalgäste gemeinsam mit dem Vorstand der ASSITEJ Austria zusammenzubringen. Das Programm der Pavillons hat drei Bestandteile, die den tragenden Gedanken der Veranstaltung noch einmal unterstützen und betonen. Beginnend mit einem Empfang, bei dem die erste Möglichkeit zu einem ungezwungenen Austausch gegeben wird, folgt ein Dialog oder ein themenspezifisches Tischgespräch, wobei inhaltliche Impulse im Vordergrund stehen.

Ein weiterer fixer Punkt des ASSITEJ Pavillons ist ein gemeinsamer Vorstellungsbesuch. Die Programmpunkte sollen intensive und inhaltliche Begegnungen gewährleisten sowie nationale und internationale Vernetzung ermöglichen.

Termin & Programm Sonntag, 02. März 2014:

  • 12:30 Empfang & Mittagessen im DSCHUNGEL WIEN
  • 13:30-15:00 Gesprächsrunde „Tanz in Schulen“ im WUK, Museumsraum
  • 16:00 Vorstellungsbesuch „Wild Thing“ im DSCHUNGEL WIEN, Saal 1
  • 17:30-19:00 Workshop im DSCHUNGEL WIEN, Studio 1
  • 19:30 Vorstellungsbesuch „R O S E S einsam.gemeinsam“ im WUK, Großer Saal

Der Workshop wird von dem international tätigen Choreografen und Tanzdozenten Thomas Falk geleitet und legt den Schwerpunkt auf die Tanzvermittlung bzw. die Vermittlung von spezifischen Themen mit den Mitteln des Tanzes.

Die Kosten für Mittagessen, Vorstellungsbesuche und den Workshop betragen € 20 für ASSITEJ-Mitglieder und € 25 für Nicht-Mitglieder. Anmeldungen bis 23. Februar unter k.kroesche@nullassitej.at.

ACHTUNG: Die TeilnehmerInnenzahl für den Workshop ist auf 15-20 TeilnehmerInnen begrenzt. Bei der Anmeldung gilt daher das Prinzip „first come, first serve“!

In dem Workshop mit Thomas Falk erforschen und untersuchen wir die Rollen und Verantwortlichkeiten von Theatermachern und Performern in einem kreativen Prozess.

Ausgehend von den Erfahrungen aus mehr als 20 Jahren im Tanztheater als Performer, Tanzdramaturg, Probendirektor und Choreograph, gibt Thomas seine Ideen zu den Rollen, die man in einem kreativen Prozess spielen kann, weiter. Gemeinsam werfen wir einen Blick auf die Aufgaben von Theatermacher und Darsteller und tauschen Ideen darüber aus, wie man Performer anleiten und dabei inspirieren kann, Material zu entwickeln. Darüber hinaus versuchen wir herauszufinden, welche unterschiedlichen Bedürfnisse professionelle und nicht-professionelle Performer mitbringen.

In this short workshop, we will be investigating and researching the roles and responsibilities of maker and performer in a creative process. 
From an experience of more than twenty years in dance theatre as performer, dance dramaturge, rehearsal director and choreographer, Thomas will share his thoughts on the parts one plays in a creative process. Together we look into the roles of maker & performer, we will be exchanging ideas, how to guide and inspire performers to create material, and we’ll be trying to identify the different needs of professional and non-professional performers.