Jan 222014
 

Österreich gilt als eines der festivalreichsten Länder im Bereich des Theaters für junges Publikum weltweit. Dabei deckt Österreich eine Vielzahl an verschiedenen Festivalformaten ab, von internationalen Tanz- und Theaterfestivals wie spleen*graz, SCHÄXPIR in Linz oder SZENE BUNTE WÄHNE in Horn und Wien über nationale Festivals wie den einzigen Theaterpreis für österreichische Produktionen, den von der ASSITEJ Austria ins Leben gerufenen STELLA hin zu internationalen Figurentheaterfestivals – die Vielfalt in Österreich erscheint grenzenlos. Umso mehr bedarf es einer Bestandsaufnahme: Inwieweit sind wir bereits am Ziel, in welchen Bereichen bedarf es neue Impulse, wie können sich die Festivals untereinander – auch international – inspirieren, was sind mögliche Zukunftsperspektiven? In Form eines Dialogs im Rahmen des internationalen Theaterfestivals spleen*graz geben namhafte Vertreter der österreichischen Festivalszene Impulse für die Zukunft der österreichischen Festivalkultur.

Termin: 10. Februar 2014 / 13:30 Uhr / spleen*hotspot (Festivalzentrale), Elisabethinergasse 27a, 8020 Graz

Mit: Manfred Weissensteiner (TaO! Graz), Yvonne Birghan-van Kruyssen (SZENE BUNTE WÄHNE), Cordula Nossek (Internationale Puppentheatertage Mistelbach, Werner Schrempf (La Strada) und Peter Fasshuber (Theaterland Steiermark)

Moderation: Kai Krösche (ASSITEJ Austria)