Sep 182013
 

Einladung zur Podiumsdiskussion im DSCHUNGEL WIEN am 06. Oktober um 17:30 Uhr

Im Rahmen seines Portraits am DSCHUNGEL WIEN diskutiert Regisseur und Schauspieler Michael Alexander Pöllmann mit Gästen über gesellschaftspolitische Themen im Theater für Kinder. Spielen diese bei der Auswahl von Stücken und Stoffen eine Rolle? Nach welchen Kriterien wählen Eltern und PädagogInnen Theaterproduktionen aus, die sie mit ihren Kindern oder ihrer Klasse besuchen? Wie sieht es mit gesellschaftspolitischen Themen in der Kinderliteratur aus? Und wie steht es eigentlich um die Berücksichtigung der Meinung von Kindern in allen Fragen, die sie betreffen, wie in der UN-Kinderrechtskonvention festgeschrieben?

Auf dem Podium:
Karin Haller (Leiterin des Instituts für Jugendliteratur)
Renate Heinrich (Pädagogin)
Suse Lichtenberger (Schauspielerin und Mutter)
Otmar Mittermayr (Kinderrechte-Beauftragter MAG ELF)

Moderation:
Michael Alexander Pöllmann

Eintritt frei! Veranstaltungsort/-zeit: DSCHUNGEL WIEN, 06. Oktober 2013, 17:30 Uhr

Die Podiumsdiskussion wird veranstaltet vom DSCHUNGEL WIEN und findet in Kooperation mit werk89 und ASSITEJ Austria statt.

Tipp:
So. 06. Okt. 16:30 im DSCHUNGEL WIEN:  KATJA & KOTJA / 6+ / werk89, Inszenierung: Michael Alexander Pöllmann / nominiert für den STELLA13 (14.-18. Oktober in Graz, Weiz, Oberzeiring und Deutschlandsberg).

Veranstaltungsort:

DSCHUNGEL WIEN Theaterhaus für junges Publikum
MuseumsQuartier Wien | Museumsplatz 1 | 1070 Wien
tickets@nulldschungelwien.at
+43.1.522 07 20 20
www.dschungelwien.at