Nov 052012
 

Vom 6. bis zum 8. Dezember lädt das Kinder- und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland zum 24. „Frankfurter Autorenforum für Kinder- und Jugendtheater“ ein. Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf neuen Theaterstücken aus Europa. 18 Autorinnen und Autoren, davon drei aus der Schweiz, jeweils zwei aus den Niederlanden, Ungarn und Österreich, eine schwedische Nachwuchsdramatikerin und sechs aus Deutschland bilden das Herzstück des Programms.

„Neben den Präsentationen der Stücke und Diskussionen über Spielpläne und Dramaturgie werfen wir in diesem Jahr einen kritischen Blick auf die Fördermaßnahmen im Kinder- und Jugendtheater. Noch immer wird die Qualität der heutigen dramatischen Jugendliteratur in der öffentlichen Meinung, in Ausbildung und Schule viel zu wenig anerkannt,“ resümiert Henning Fangauf, Projektleiter des Autorenforums.

Mit großer Spannung wird der Abend des 7. Dezembers erwartet: im feierlichen Rahmen werden im Kaisersaal des Frankfurter Römers der Deutsche Kindertheaterpreis und der Deutsche Jugendtheaterpreis verliehen.

Das vollständige Programm für das „Frankfurter Autorenforum“ ist jetzt auf der Website www.kjtz.de erschienen. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Das „Frankfurter Autorenforum“ gilt als das bundesweit wichtigste Branchentreff für das Kinder- und Jugendtheater. Während des vielseitigen Programms diskutieren rund 130 Fachleute drei Tage lang über die Kunstform des Theaters für junges Publikum, vor allem aber lernen sie auch zahlreiche neue Stücke kennen, um diese bundesweit in die aktuellen Spielpläne weiter vermitteln zu können.

KONTAKT Henning Fangauf, Projektleiter, H.Fangauf@nullkjtz.de | T: +49 69 29 66 61; Petra Klaus, Pressereferentin, presse@nullkjtz.de | T: +49 163 481 7550