Apr 172012
 

Kunst für junges Publikum im Diskurs

Presseaussendung als pdf-Dokument

Die ASSITEJ Austria leistet ihren Beitrag zu einem nachhaltigen Qualitätsdiskurs im Theater für junges Publikum: Neben den Nominierungen bietet der STELLA vom 20. bis 28. April auch ein umfangreiches Diskursprogramm mit Symposien, Diskussionsrunden und Künstlergesprächen zu den Aufführungen, die Künstler, Vermittler, Pädagogen und Zuschauer zusammenbringen.

Internationale Fachleute treffen im Rahmen der Veranstaltungen auf österreichische Experten. Die ASSITEJ Austria regt seit über 20 Jahren stetig Diskurse im Theater für junges Publikum an und ist Impulsgeber zur Auseinandersetzung mit Inhalten, Ästhetiken und künstlerischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen.

SYMPOSIUM DARSTELLENDE KUNST UND BILDUNG

TAK  Theater Liechtenstein, 24. April, 15:00 bis 18:30 Uhr

Die Integration von Kunst und kultureller Bildung ist in den Schulen europaweit als dringliches Thema erkannt worden. Man spricht von Kulturkompetenz, künstlerischem Denken, Kunst als Methode des Lernens, ästhetischer Bildung.

Wo kann die Schule von den professionellen TheatermacherInnen profitieren? Wie kann das Theater zu einem Lernort für die Schule werden? Anhand  verschiedener Praxisbeispiele stellen namhafte VertreterInnen der Theaterszene Modelle der künstlerisch-theatralen Zusammenarbeit der Institutionen Theater und Schule vor.

Mit Petra Fischer, Junges Schauspielhaus Zürich, Verena Kiegerl, Schauspielhaus Graz, Stephan Rabl, Direktor des DSCHUNGEL WIEN, Jutta Stärk, Leiterin des Comedia Köln, Manfred Weissensteiner, künstlerischer Leiter des TaO! Theater am Ortweinplatz in Graz

 KUNST HAUTNAH ERLEBEN

Vorarlberger Landestheater, 26.  April, 17:00-19:00 Uhr

Eine Veranstaltung von KulturKontakt Austria und dem Vorarlberger Kulturservice

Die Schule ist der Ort, der junge Menschen unabhängig von ihrer (sozialen) Herkunft erreicht und somit allen Kindern und Jugendlichen den ersten und grundlegenden Zugang zu Kunst und Kultur eröffnen kann. 

Das Kennenlernen von Kunst- und Kultureinrichtungen sowie ihrer Arbeits- und Produktionsprozesse ermöglicht Kindern und Jugendlichen direkte Einblicke hinter die Kulissen und Teilhabe an Kunst- und Kulturangeboten. Die dabei entstehenden gemeinsamen Lernprozesse zwischen KünstlerInnen oder KulturvermittlerInnen, LehrerInnen und SchülerInnen bereichern und ergänzen den schulischen Unterricht – sowohl in den künstlerischen als auch in anderen Fächern.

THEATRALE ARBEIT MIT JUNGEN MENSCHEN

Vorarlberger Landestheater, 27. April, 14:30 Uhr

Vielfältige Projekte und Programmschienen zwischen Jugendclubs oder Theaterjahren, Probenbesuchen und Backstage-Besichtigungen, zwischen Aufführungen für und partizipativen Projekten mit Kindern und Jugendlichen – das Angebot für junges Publikum scheint nie größer und vielfältiger gewesen zu sein.

Das Erfreuliche daran: Anstelle des einstmals oft zitierten „Publikums von morgen“ haben die Theater junge Menschen als gleichberechtigte Zuschauer,  Diskussionsteilnehmer und Kreative entdeckt. Um deren spezifische Biografien und Lebenswirklichkeiten, drehen sich zahlreiche Projekte.

Mit Claudia Freßner-Kaufmann, Burgtheater Wien, Nina Kogler, Vorarlberger Landestheater, Andreas Paragioudakis, Kreativkompanie XTHESIS, Frank Röpke, Schauspiel Essen 

Moderation: Sabine Benzer

Künstlergespräche zu den Inszenierungen:

H. Eine Verweigerung

Künstlergespräch mit den Künstlern in Anschluss an die Aufführung am 24. April, 10:00 Uhr, Remise Bludenz, Moderation: Miriam Schreinzer, Bludenz Kultur

Unsere Yvonne

Künstlergespräch mit den Künstlern in Anschluss an die Aufführung am 25. April, 10:00 Uhr, Remise Bludenz, Moderation: Markus Steinwender, kleines theater Salzburg 

Vergesst Zwerg Nase

Künstlergespräch mit den Künstlern in Anschluss an die Aufführung am 25. April, 15:00 Uhr, Theater am Saumarkt, Moderation: Kolja Burgschuld, ASSITEJ Austria

Clowncerto

Künstlergespräch mit den Künstlern in Anschluss an die Aufführung am 26. April, 10:00 Uhr, ORF Funkhaus Dornbirn, Moderation: Manfred Welte, ORF Landesstudio Vorarlberg

STELLA-Darstellender.Kunst.Preis für junges Publikum

Der STELLA-Darstellender.Kunst.Preis für junges Publikum ist der einzige Österreichweite Preis für herausragende Leistungen im Kinder- und Jugendtheater in Österreich.

STELLA ist eine Initiative der ASSITEJ Austria, dem Dachverband der österreichischen Theater- und Tanzszene für junges Publikum. Er erfüllt den Wunsch, das Potential, die Kreativität und die Professionalität dieses Genres aufzuzeigen.

STELLA findet vom 20. bis 28. April in Vorarlberg und Liechtenstein – in Bregenz, Dornbirn, Bludenz, Feldkirch und Schaan statt.

Informationen zu STELLA12: http://www.assitej.at/projekte/stella/stella12/
Informationen zu den Juroren: http://www.assitej.at/projekte/stella/stella12/stella12-die-jury/

Rückfragen:

Christoph Thoma, Vorsitzender der ASSITEJ Austria, c.thoma@nullassitej.at., +43 / 664 / 8185669
Kolja Burgschuld, Geschäftsführer der ASSITEJ Austria, k.burgschuld@nullassitej.at, +43 / 669 / 1789990