Aug 182011
 


Pressemappe

Wien/St.Pölten/Horn 09.09.2011. Aus über 100 österreichischen Theater- und Tanzpremieren des Jahres 2010 hat die vierköpfige Jury 19 Nominierungen in 5 Kategorien ausgesprochen. Auch 2010 hatte die Theater- und Tanzlandschaft für junges Publikum einige beachtenswerte Produktionen zu bieten: Mit dem uhof: aus Linz, dem DSCHUNGEL WIEN, dem Toihaus Theater aus Salzburg und dem TaO! aus Graz sind prägende Theater nominiert, die schon zu den Stammgästen des STELLA zählen, während mit dem Theater t’eig, dem Vorstadttheater (beide Graz) und der Gruppe Twof2+dascollektiv (Wien) – auch einige Anwärter ihre Premiere unter die Nominierten feiern.

Die herausragenden Produktionen des Jahres 2010 zu Gast in Niederösterreich

Im Rahmen des STELLA11 sind die Produktionen der Kategorien „Herausrangende Produktion für Kinder“ und „Herausragende Produktion für Jugendliche“ in Niederösterreich zu Gast: Zwischen dem 24. und 29. September zeigt das SZENE BUNTE WÄHNE Theaterfestival die ausgewählten Produktionen in seinem Programm in Horn und Umgebung.

Aufmerksamkeit für Qualität und Vielfalt

Der 2007 ins Leben gerufen STELLA ist zu einem essentiellen Impuls für die österreichische Theaterlandschaft geworden, der einerseits auf die hohe Qualität und Vielfalt der österreichischen Theater- und Tanzszene für junges Publikum aufmerksam macht, andererseits auch immer wieder die Bedeutung der Auseinandersetzung mit Fragen kultureller Bildung für den Zusammenhalt einer funktionierenden Gesellschaft ins Zentrum rückt.

STELLA – Darstellender.Kunst.Preis für junges Publikum stellt jedes Jahr das Potential, die Kreativität und die Professionalität der Theaterschaffenden für Kinder und Jugendliche in den Fokus. Dahinter steht das jahrelange Bestreben, die österreichische Kulturpolitik und Öffentlichkeit dafür zu sensibilisieren. Durch entsprechende Infrastrukturmaßnahmen und ein angemessenes Subventionswesen sollen die professionellen Arbeitsbedingungen für Theater- und Tanzschaffende, die sich mit Kinder- und Jugendkultur beschäftigen, verbessert werden. Nur so ist gewährleistet, dass junges Theaterpublikum dieselben hochqualitativen künstlerischen Voraussetzungen im Kunst- und Kulturbereich vorfindet, wie sie für ein erwachsenes Publikum selbstverständlich sind

STELLA11-Preisverleihung im Festspielhaus

Seit der ersten Vergabe des STELLA im April 2007 sieht man deutlich, wie wichtig dieser Preis in der Theater- und Tanzszene für junges Publikum ist: eine große Medienaufmerksamkeit und mehr als 350 Gäste aus Kultur, Politik und Presse bei der Preisverleihungs-Gala machen den STELLA jedes Jahr zu einem Höhepunkt des österreichischen Theaterjahres für junges Publikum.

Detaillierte Informationen zu STELLA11 sowie zur ASSITEJ Austria im pdf-Dokument.

Nähere Infos auch im Internet unter: www.assitej.at, www.sbw.at, www.festspielhaus.at

Ansprechpartner:
Kolja Burgschuld, Geschäftsführer
ASSITEJ Austria
Mail: k.burgschuld@nullassitej.at
Tel.: +43 1 595 5101-15